Vereinslogo
Berichte 2017

09. Dezember
MCM – Weihnachtsfeier

Vor dem 2. Advent 2017 lud der Männerchor Moorenbrunn (MCM) zur Weihnachtsfeier die fördernden Mitglieder in den festlich geschmückten Saal vom TSV-Altenfurt ein.
Der erste Vorstand, Manfred Schrage, hieß in seiner Begrüßung, im Namen der Sänger, den Ehrenchorleiter Heinz Bachmeier mit Gattin, sowie alle Vereinsmitglieder und Gäste herzlich willkommen.Weihnachtsfeier_2017_0004

Mit „Jetzt fangen wir zum Singen an“ und zwei weiteren Liedern eröffnete der Chor die besinnliche Feier. Nach den „Gedanken zum Advent“, von Manfred Schrage und dem gemeinsam gesungenen Lied „Alle Jahre wieder“, musikalisch begleitet von Walter, folgten drei Adventslieder, vorgetragen vom MuHa-Trio des MCM, bei diesen auch mitgesungen werden konnte.






Nach weiteren Gedanken „Ich wünsche mir Frieden“ kam die Ehrung von Vereinsmitgliedern.Weihnachtsfeier_2017_0023


Geehrt wurde, für 25 Jahre aktives Singen beim MCM, Emil Hösch, aus Moorenbrunn.
Im Namen des Fränkischen Sängerbundes (FSB) und des Deutschen Chorverbandes (DCV) überreichte der MCM-Vorstand, Manfred Schrage, die silberne Ehrennadel mit Urkunde sowie die goldene MCM-Vereinsnadel mit besten Wünschen an den Jubilar.





Weihnachtsfeier_2017_0013



Für 25 Jahre fördernde Vereinsmitgliedschaft beim MCM wurde Helga Geisinger aus Winkelhaid mit der silbernen Ehrennadel und Urkunde, verbunden mit besten Wünschen vom MCM, ausgezeichnet.
Die Ehrung wurde von den Sängern mit dem Lied „Wahre Freundschaft“ abgeschlossen.




In der Folge mit weiteren sechs Liedern vom MCM, aufgelockert mit dem Sketch „Unterschied zwischen Männerchor und Musikgruppe“, ein lustiges Streitgespräch zwischen einem Paar, vorgetragen von Helga und Horst, ein Weihnachtsgedicht von Peter, sowie das gemeinsame Singen, trugen zur kurzweiligen, besinnlichen Weihnachtsfeier bei. In der Jahresrückschau vom ersten Vorstand ging der der Dank an alle Mitglieder des Chores sowie den Chorleiter. Einen besonderen Dank richtete Manfred Schrage an Josef Böhrer für die bereits 33 jährige Tätigkeit als Schriftführer und überreichte ein Präsent. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „O du fröhliche“ fand der Nachmittag seinen Ausklang.     Fritz Hirschmann


07. Oktober
Herbstausflug mit dem MCM

Anfang Oktober startete der Männerchor Moorenbrunn (MCM) mit seinen fördernden Vereinsmitgliedern zum eintägigen Bus-Ausflug nach Abtswind und Sulzfeld am Main. Der erste Stop war zunächst in Abtswind. Bild Okt. 2017a

In der liebevoll umgebauten, 450 Jahre alten Scheune befindet sich im Museum Kaulfuss, dem Königreich der Sinne, das größte private Gewürzmuseum der Welt. Hier wurden uns in einer sehr informativen, fröhlichen Führung die faszinierenden Geschichten sowie Interessantes über Handel und Heilwirkungen von Kräutern und Gewürzen erklärt und in der Vielfalt gezeigt.  Auch viele alte Geräte und Maschinen und allerlei Kuriositäten, wie die große Sammlung von  23.000 Teekartons aus aller Welt, eine Teeaufgussbeutel-Wettrenmaschine oder die Stofftiersammlung konnten bestaunt werden. Anschließend wurden wir zur MCM-Vesper mit schmackhaften Kartoffeln und Bild Okt. 2017bverschiedenen Kräuterquarkmischungen, in die gemütliche „Kräuterstube“ des Museums, zu Mittag eingeladen.

Am Nachmittag ging die Fahrt weiter in den Weinort Sulzfeld am Main. Hier wurden wir zunächst im Weingut von der Familie Stark mit einem Sektempfang willkommen geheißen, um anschließend, mit ortskundiger Führung, den romantischen Ort bei einem Spaziergang zu besichtigen. Sulzfeld, mit seinen 3 Toren und 18 Türmen, hat sein fränkisches, historisches Ortsbild bis in die Gegenwart bewahrt. Erwähnenswert ist z. B. die Fürstbischöfliche Kellerei, die spätgotische Kirche St. Sebastian und das Rathaus (1609). Der Abend wurde im „Michelskeller“ des Ortes beim zünftigen fränkischen Essen und einer fröhlichen Weinprobe verbracht.Bild Okt. 2017c

Die Weinprobe wurde von den Sängern des MCM, unter Leitung von Bernd Heusinger, mit vielen Weinliedern begleitet. Walter mit der „Quetsche“ und Peter mit Mundartgedichten, trugen ebenfalls zur Gestaltung des Abends bei. Der Tag verging viel zu schnell und so mussten wir spätabends leider, jedoch froh gelaunt, die Heimreise  antreten.Es war wieder ein schöner Tag, den die Reiseleiter Waltraud und Horst Schmidt bestens organisierten. Dafür herzlichen Dank.    
Fritz Hirschmann



17. September
Frühschoppen auf dem Altstadfest

Schon zur Tradition geworden ist  der jährliche  Frühschoppen des MCM auf dem Altstadtfest.Foto Altstadtfest_2017



Nach dem Motto, Feste feiern wie sie fallen, trafen sich die Sänger mit Ihren Frauen und fördernden Vereinsmitgliedern  auf der Insel Schütt in der Friedelsperger Hütte. Bei Gesang, gutem Bier und Essen verbrachten alle ein paar schöne unterhaltsame  Stunden. Die vorgetragenen Lieder trugen auch zur willkommenen  Unterhaltung der anderen Hüttengäste und der Wirtsleute bei.     Manfred Schrage




30. Mai - 01. Juni
Mit dem MCM auf Goethe und Schillers Spuren

Der zweitägige Ausflug Ende Juni mit dem Männerchor Moorenbrunn (MCM) und den fördernden Vereinsmitgliedern stand unter dem Motto „Auf Goethe und Schillers Spuren“.
Die Fahrt mit dem Bus führte uns zunächst in die thüringische Stadt Suhl. Nach einem Spaziergang mit Besuch der Stadtkirche „St. Marien“ trafen wir uns am Platz „Dianabrunnen“, um bei „Thüringer Bratwurst“ und Getränk uns zu stärken. Erfurt 3Anschließend ging die Fahrt in die Landeshauptstadt von Thüringen nach Erfurt. Bei einer sehr informativen Stadtführung erfuhren wir, dass Erfurt im 2. Weltkrieg wenig zerstört und dadurch das mittelalterliche Ensemble bis heute bewahrt wurde.Diese Stadt im Grünen geht auf die Gründung des hl. Bonifatius als Bistum bis im Jahr 742 n. Chr. zurück und wuchs zur Handels- und Universitätsstadt heran. Wahrzeichen Erfurts ist der „Mariendom“ und die Predigerkirche St. Severi, zweier katholischer Kirchen mit großer Freitreppe zum Domplatz. Erfurt ist die geistige Heimat Luthers, in dieser er studierte und im Augustinerkloster als Mönch lebte.
Der Nachmittag war zur freien Verfügung und konnte zum Bummeln und Kaffee trinken, dem Dombesuch oder der Petersberg-Zitadelle genutzt werden, bevor man nach Erfurt-Linderbach fuhr, um im Hotel Linderhof die Zimmer zu beziehen. Der Abend wurde mit einem 3-Gang-Menü eröffnet, um weiter gemütlich beisammenzusitzen und mit Liedern, unter der Leitung von Bernd Heusinger, unsere mitgereisten Freunde zu erfreuen. Unsere Aktiven Bernd, Peter und Horst und Helga trugen wieder gekonnt mit heitern Anekdoten und einem Sketch zum Gelingen des Abends bei.
Nach ausgiebigem Frühstück am folgenden Tag erfolgte mit der Fahrt nach Weimar an der Ilm ein weiterer Höhepunkt. Weimar eine Stadt der Denker und Dichter wurde von Goethe, Schiller, Wieland, Herder, den Cranachs und Charlotte von Stein geprägt. Dem Herzog Carl August ist es zu verdanken, dass diese großen Persönlichkeiten in seiner Stadt Weimar lebten. Weimar 1Das Goethe- Schiller- und Cranach-Haus sind Beispiele dafür.
Auch der Komponist Franz Liszt wohnte von 1869-1886 in dieser Stadt, dies und vieles mehr wurde uns in einer Stadtführung anschaulich vermittelt. Der Nachmittag stand wieder zur freien Verfügung und so mancher besichtigte die Stadt-Kirche „St. Peter und Paul“ mit dem berühmten Altarbild von Lucas Cranach d.Ä. begonnen und Cranach d.J. vollendet, wird als schönstes nachreforma- torisches Altarbild bezeichnet. In dieser Kirche sind die Weimarer Herzöge sowie Gottfried Herder bestattet, daher auch volkstümlich als „Herderkirche“ bekannt.
Auf der Heimfahrt wurde im Brauereigasthof in Buttenheim eingekehrt, um diesen Vereinsausflug gemütlich ausklingen zu lassen. Der MCM-Aktive Horst Schmidt mit seiner Frau Waltraud hat diese Sängerfahrt wieder bestens organisiert, dafür herzlichen Dank.     Fritz Hirschmann


25. Februar
MCM-Wanderung am Vatertag

Bei herrlichem Sonnenschein am Morgen traf der Männerchor Moorenbrunn (MCM) sich mit Freunden zur traditionellen Vatertagswanderung am Bahnhof Fischbach ein. Von hier aus fuhren wir mit dem Bus zunächst bis Birnthon. Auf Schusters Rappen an Wiesen vorbei durch den Wald in Richtung Winkelhaid. Vatertagswanderung                            
Dazwischen wurde Rast eingelegt um Lieder wie „Oh Herr welch ein Morgen“, „Wie herrlich ist’s im Wald“ oder „Am kühlenden Morgen“ für seine Wanderfreunde zu singen und um auch die Stimme zu ölen. Die vom Aktiven, Horst Bock, ausgesuchte Wanderstrecke führte uns weiter nach Winkelhaid in das Gasthaus „Zur Linde“, um bei deftiger Brotzeit bei den Wirtsleuten, Fam. Liebel, den Vormittag zu verbringen. Am frühen Nachmittag brach man auf, um am Dorfweiher einen Stop einzulegen und das Lied „Vom Fischerl im Grund“ für die Wanderfreunde zu singen. Weiter ging es zum Gasthaus „Zur Schönen Aussicht“ der Fam. Herlein, um den Nachmittag gemütlich zu verbringen. Dazwischen wurden vom MCM mit Chorvorträgen und dem begleitenden Spiel auf dem Akkordeon von Walter Liederer zum Gesang, sowie den MCM-Harmonikern und Akkordeon-Einlagen von Norbert Sandel die Wanderfreunde und die Wirtsleute erfreut.     Fritz Hirschmann


28. Februar 
Es lebe unsere Fasenacht

Unter diesem Motto lud der Männerchor Moorenbrunn (MCM), am 28. Februar, wieder zur traditionellen maskierten Chorprobe am Faschingsdienstag ein.Fasching2017_1



In lockerer Atmosphäre, verbunden mit Schlachtschüssel-Essen, feierte der MCM mit Siedlerfreunden und der Stammtischrunde den Ausklang des Faschings 2017.


Der Chor, unter Leitung von Bernd Heusinger, sowie mit lustigen Beiträgen aktiver Sänger, verstand es, das Publikum in Faschingslaune zu bringen.



Das Stimmungsquartett Bernd, Manfred, Sepp und Fritz forderte nach dem Essen, Fasching2017_3zur besseren Verdauung, das lustige Faschingsvolk auf, bei den Faschingslieder mit zu singen, mit zu schunkeln oder Arme und Hände zu bewegen.


Auch Manfred Schrage und Peter Deinert trugen wieder mit ihrer Wortakrobatik zur Erheiterung bei. Der Fasching fand, am späten Abend, mit zwei besinnlichen Liedern, vorgetragen von Bernd mit seiner Gitarre, den Abschluss. Auf eine fröhliche Chorprobe freuen sich alle schon auf das nächste Jahr, wenn es heißt: „Der MCM lädt zur maskierten Chorprobe ein.“     Fritz Hirschmann



07. Februar
Männerchor Moorenbrunn gratuliert zum 70. Geburtstag


22 Jahre  fördernde Mitgliedschaft im Männerchor Moorenbrunn, das war für Rosemarie  Drost Anlass genug,  zu ihrem 70. Geburtstag den Männerchor zu Ihrer Geburtstagsfeier einzuladen.Geb.Rosi_1


Gerne folgte der Chor  dieser Einladung in eine alte historische Gaststätte in Fürth.
Unter der musikalischen Leitung von Bernd Heusinger gratulierte der Chor mit einem bunten Liederreigen. 

Der 1. Vorsitzende Manfred Schrage überreichte als Danke für die lange Vereinstreue ein Weinpräsent. Er bedankte sich im Namen des Chores für die Einladung und tolle Bewirtung und wünschte dem Geburtstagskind noch viele viele Jahre bei bester Gesundheit.


Geb.Rosi_2

Eine  Wunschliste von Rosi, ihre Lieblingslieder aus dem Repertoire des Chores, wurde vom Chor im Laufe des Abends  gerne erfüllt, zu ihrer Freude und auch  aller anwesenden Geburtstagsgäste.
Eine junge Dame, ein Gast aus dem fernen Nepal, erfreute die Geburtstagsgesellschaft mit einem Folkloretanz aus ihrer Heimat.
Voller Freude versprach Sie, diese musikalischen und gesanglichen Eindrücke des Abends mit in ihre Heimat zu nehmen.    
Manfrd Schrage

Home | Berichte | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | Chorproben | Chronik | JHV | Links | Sängerfahrten | Sängerwitze | Termine | Datenschutz | Impressum | Kontakt |